Wer bin ich?

Ich, Julian Kappler, bin 1983 in Hamburg geboren und hauptberuflich Familienvater und Softwareentwickler.

Meine Leidenschaft für Schriftstellerei und Fantasy mündete im Sommer 2016 in der Veröffentlichung von »Götterpfade« als erster Band des Vierteilers »Die Steine der Götter«. Die Fortsetzung der Romanreihe rund um die Welt der zehn Götter, der Roman »Götterfeuer,« ist im Juli 2017 erschienen. Der dritte und vorletzte Band »Götterfrost« ist im Juni 2018 erschienen. Der vierte und letzte Band der Reihe ist aktuell in Arbeit und für Sommer 2019 geplant.

Schon seit meiner Jugend bin ich begeistert von Fantasy-Literatur, wie z.B. Herr der Ringe oder Eragon und vielen weiteren Fantasyromanen, aber auch von Pen-&-Paper- oder Online-Rollenspielen.

Meine persönlichen Fantasy-Buchtipps sind – neben den eigenen Büchern – die Bücher von Alexey Pehov, z.B. »Die Chroniken von Siala«. Allen Fans von deutschsprachiger Fantasy sei hiermit auch die Reihe »Die Zwerge« von Markus Heitz ans Herz gelegt.

Social-Media etc.

Mehr über mich als Autor und meine Bücher findet sich auch auf
Facebook: https://www.facebook.com/JulianKapplerAutor
oder Instagram: https://www.instagram.com/j.kappler.autor/
oder LovelyBooks: https://www.lovelybooks.de/autor/Julian-Kappler/
und natürlich auch bei Amazon: https://www.amazon.de/Julian-Kappler/e/B01HAA93OQ

Im Interview

Ein sehr schönes Interview mit mir durch eine sympathische Bloggerin findet ihr hier:
https://katisfairyland.com/autorenvorstellung-interview-mit-julian-kappler

Selfpublishing

Ich bin Indieautor bzw. Selfpublisher seit der Veröffentlichungen meines ersten Buches im Jahr 2016.

Was ist das überhaupt? Kurz gesagt veröffentliche ich meine Bücher unabhängig, also ohne Verlag. Das ist im Zeitalter von E-Books, KDP und Print-on-demand tatsächlich relativ einfach möglich. Natürlich liegen einige Dinge, die sonst der Verlag übernimmt dann beim Autor bzw. müssen von ihm organisiert und beauftragt werden. Das fängt bei Covergestaltung an und geht über Lektorat und Korrektorat bis hin zu Kleinkram wie Pflichtexemplare an DNB und Landesbibliotheken schicken.

Wo gibt es mehr zum Thema? Ich selbst fühle mich hier ganz klar nicht als Referenzquelle zu dem Thema, aber verrate hiermit gerne meine liebste Informationsquelle: http://www.selfpublisherbibel.de/  

Warum veröffentliche ich nicht über einen Verlag? Hat sich schlicht und einfach bisher nicht ergeben. Ich habe meine Schriftstellerei aus Liebe am Schreiben und Erfinden von fantastischen Welten begonnen. Da habe ich nie die Notwendigkeit gesehen, bei diversen Verlagen anzuklopfen und auf Zusagen oder Absagen zu warten. Wenn jetzt andersrum ein Verlag bei mir anklopft, würde ich mich im ersten Moment riesieg freuen, aber dann mit dem Verlag ganz entspannt über Vorteile, Nachteile, Risiken und Chancen für meine Buchprojekte reden. Grundsätzlich bin ich aber offen für vieles, weil meine Hauptleidenschaft ganz klar das Schreiben und nicht das Selbstverlegen ist.

Wie sind meine ganz persönlichen Erfahrungen rund ums Selfpublishing? Ich teile hier gerne meine Erfahrungsberichte mit Autorenkollegen und anderen Interessierten. Die Liste ist noch klein, wird aber wachsen: