Drucken

Bruder Valentin

Er wurde in der Wüstenstadt Xemal mit dem Namen Turael geboren. Während sein Vater an die Dualität von Xor und Xar glaubte, hatte seine Mutter die zehn Götter verehrt. Er selbst wurde schnell zum Pragmatiker. Die Begabungen, die ihm die Götter – welche auch immer – mitgegeben hatten, ließen ihn schon in seiner Jugend zum geschicktesten Meisterdieb der Wüstenstadt aufsteigen. Eine Tatsache, die ihm neben einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein auch den Spitznamen Sandfuchs einbrachte. Bald hatte der Sandfuchs einen nicht unbeachtlichen Reichtum angehäuft und den damit einhergehenden Luxus schätzen gelernt.
Kurz nach seinem Zusammentreffen mit Esme, Derio und Gero sollte das Schicksal eine gänzlich unerwartete Wende für ihn nehmen. Sein bisher dreistester Coup war offenbar aufgeflogen. Seine Flucht vor den Häschern des Sultans führte ihn schließlich in den Tempel des Gottes Surlaks in Zehnbergen.
Nur wenige Wochen später sollte er den Tempel des Gottes der Listigen als neuer Mann wieder verlassen: Valentin, geweihter Novize des Surlaks.
Valentin versucht, Bescheidenheit und Gottesfurcht zu leben, ohne gleichzeitig das Wissen und die Fertigkeiten aus seiner Vergangenheit gänzlich zu vergessen.

Zugriffe: 2354